Ergotherapie in der Handtherapie

Die Ergotherapie verhilft dem betroffenen Menschen durch diverse Therapiemethoden und -techniken zu mehr Selbstwirksamkeit und Selbstständigkeit im Alltag und somit zu mehr Lebensqualität.

 

Die Hand - ein Meisterwerk der Natur

 

Die Hand ist seit jeher das wichtigste Werkzeug des Menschen. Sie ermöglicht uns, unsere Umwelt zu entdecken, erforschen und zu manipulieren. Mit ihrer Hilfe können wir alle Bereiche unseres Alltages selbstständig bewältigen und ohne Einschränkungen an unserem Umfeld Teil haben. Durch Verletzungen und Erkrankungen der Hand und den daraus resultierenden Schmerzen und Bewegungseinschränkungen können einzelne/mehrere Bereiche des Alltages und somit die Lebensqualität massiv beeinträchtigt werden.

 

 

Welche Diagnosen werden in der Ergotherapie im Bereich Orthopädie, Handchirurgie und Rheumatologie behandelt?

  • sämtliche chirurgische Eingriffe an der Hand und Oberen Extremität
  • Frakturen der Oberen Extremität
  • Verletzungen der Sehnen und Nerven der Oberen Extremität
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Sehnenscheidenentzündungen
  • Handgelenksinstabilitäten
  • Nervenkompressionssyndrome (zB. Carpaltunnelsyndrom, Cubitaltunnelsyndrom, Thoracic Outlet Syndrom, etc.)
  • Überlastungssyndrome (zB Epicondylitis lateralis/medialis, Mb. de Quervain, etc.)
  • CRPS
  • Amputationen
  • Mb. Dupuytren
  • Verbrennungen/Erfrierungen
  • angeborene Fehlbildungen der Hand

Therapiemethoden und -maßnahmen

  • Funktions-, Kräftigungs- und Sensibilitätstraining
  • Manuelle Therapie nach Cyriax
  • Gelenksmobilisation
  • Narbenentstörung und Ödembehandlung
  • Hentschel-Methode
  • diverse Weichteiltherapien (Triggerpunktbehandlung, Faszientechniken, Massagen, etc.)
  • Schienenversorgung
  • Spiraldynamik Basic
  • Gelenksschutz- und Hilfsmittelberatung
  • Selbsthilfe-Training
  • Medical Taping
  • Neurodynamik
  • Lasertherapie
  • Schallwellentherapie