Der Umbau

Ein altes Gemäuer erwacht zu neuem Leben. Seit vielen Jahren stand das durchaus sehr heruntergekommene Gasthof Hirschen leer und wurde seinem Schicksal überlassen. Letztes Jahr startete die Kernsanierung des gesamten Gebäudes unter der Aufsicht des Bauherren Karl Schaber. Seit dem ist viel passiert. Im Oktober 2019 konnte Frau Dr. Sabine Haupt-Wutscher ihre Räume im Erdgeschoss beziehen und wir durften im April 2020 in unser neues Zuhause. Seit dem wird ständig irgendwas gebaut, Raum für Raum komplett entkernt und neu gemacht. Es kommen Büros und einige Wohnungen ins Haus und der ruhiggestellte Hirschen erwacht aus seinem Winterschlaf. Die Fassade bekommt einen neuen Mantel mit Wärmeisolierung, damit wir im Winter nicht frieren  und ein neues Dach darf natürlich auch nicht fehlen. Für uns eine Praxis zum Wohlfühlen mit alten Elementen, damit man nicht vergisst, wie lange das Gebäude bereits auf seinem Platz steht. 

Gasthof Hirschen im Jahre 1965
Gasthof Hirschen im Jahre 1965